Der Eishockey-Blog von Held zu Held.

Peter Schneider & die Hockeyhelden für eine neue Eisfläche in Klosterneuburg

P

Eisflächen, egal ob überdacht oder unter freiem Himmel, sind in Österreich Mangelware. Speziell in Wien und Umgebung. Das obwohl Eishockey in und um Wien langjährige Tradition hat. Die geringe Anzahl an Eisflächen und eine daraus resultierende geringe Präsenz in der Öffentlichkeit sind Hauptgründe dafür, warum Eishockey die breite Masse in Österreich (noch) nicht erreicht.

Um deshalb das österreichische Eishockey zu fördern und künftigen Rückschritten entgegenzuwirken, ist es von großer Bedeutung Standorte & Eisflächen wie in Mödling, Wolkersdorf, Stockerau oder eben auch Klosterneuburg zu erhalten. Deswegen unterstützen wir die Petition (hier eintragen) für eine neue Eisfläche in Klosterneuburg, genauso wie Ex-Cap Peter Schneider.

Die Petition & ihre Hintergründe

Der in die Jahre gekommene Eislaufplatz in Klosterneuburg wird mit einem veralteten Ammoniak-System betrieben. Aufgrund von naheliegenden Umwelt- und Gesundheitsbedenken wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit für den Standort in naher Zukunft keine Betriebsgenehmigung vom TÜV mehr geben. Schon jetzt ist die 13 Meter zu kurze Eisfläche untauglich für offizielle Eishockeyspiele im Nachwuchsbereich.

Daher initiierte der EHC Eisbrecher Klosterneuburg (Eishockey Nachwuchsverein) eine Petition zur Erneuerung und Erweiterung des Eislaufplatzes gerichtet an den Bürgermeister, Sportstadtrat und Gemeinderät*innen von Klosterneuburg sowie der niederösterreichischen Landesrätin für Sport. Ziel ist es den Eislaufplatz so zu modernisieren, dass künftig offizielle Nachwuchs-Eishockeyspiele direkt in Klosterneuburg ohne etwaige Sondergenehmigungen durchgeführt werden können.

Peter Schneider’s erste Schritte auf Eisfläche in Klosterneuburg

Nicht nur der EHC Eisbrecher Klosterneuburg sondern auch Ex-Stürmer der Vienna Capitals Peter Schneider ruft zur Teilnahme auf. Er als gebürtiger Klosterneuburger machte seine ersten Eishockey-Schritte auf der in die Jahre gekommenen Eisfläche. Was aus ihm geworden ist, sieht man heute. EBEL-MVP der Saison 2018/2019 und Österreichs aktuell bester Eishockeyspieler auf europäischem Eis beim Schweizer NLA-Verein EHC Biel. Hier seine persönliche Video-Botschaft:

Breitere Basis führt zu stärkerer Spitze

Zusätzliche Möglichkeiten Eishockey zu spielen, wie durch jene Eisfläche in Klosterneuburg, führen zu einer breiteren Talentebasis. Je mehr Eisflächen es gibt, desto mehr Kinder und auch Erwachsene beginnen den schönsten Sport der Welt zu spielen. Wichtig ist, dass jede*r der/die Eishockey spielen möchte, auch wirklich die Möglichkeit hat es zu tun.

Eine größeres Talentepool führt auch zu einer stärkeren Spitze an Top-Spieler*innen für Österreich, da natürlich der Konkurrenzkampf größer wird und die Auswahl an Spieler*innen schlichtweg größer wird. Daher kann es nur im Sinne eines jeden Eishockey-Fans sein, eine Petition wie jene des EHC Eisbrecher Klosterneuburg zu unterstützen. Also trag‘ dich gleich ein und fördere den Eishockey-Sport in Österreich.

Über den Autor

Daniel Fehringer
Daniel Fehringer

Daniel (geb. 1992) ist in Wien geborener Wahlwiener. Als er knapp außerhalb von Wien in Niederösterreich aufgewachsen ist, hatte er nur wenige Berührungspunkte mit Eishockey.

Das hat sich glücklicherweise noch geändert. Mittlerweile ist Eishockey und auch andere Hockeyarten, wie Floorball/Unihockey, ein wichtiger Bestandteil in seinem Leben. Egal, ob EBEL, Weltmeisterschaft, NHL oder KHL - bietet sich eine günstige Gelegenheit live dabei zu sein, wird diese genützt.

Auf Twitter zu finden als: @Franc_Niels

Daniel Fehringer von Daniel Fehringer
Der Eishockey-Blog von Held zu Held.